Zum Gedenken an die jüdischen Opfer
der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft


Mathilde Abraham
Herta Aron
Ruth Bliesdorf
Eugen und Otto Ehrmann
Emil Hene
Mathilde Joseph
Amalie, Ingeborg und Werner Koch
Emil, Flora und Erich Oppenheimer
Klara und Max Reinheimer
Dr. Ludwig Reinheimer
Johanna Roos
Ferdinand und Justina Rubel
Simon Weis
(Gedenktafel an der Stadtmauer bei der Zehntenscheune)

Zur Geschichte der Juden in Landstuhl:
(Im Aufbau)
"Erst im Jahre 1868 siedelte sich wieder eine jüdische Familie hier an; vorher wohnte im ganzen Kanton Landstuhl nur eine Judenfamilie in Bettenhausen." [1]
"1895: Ein Judenfriedhof wird angelegt; bis zu seiner Schließung im Jahre 1940 wurden 58 Personen beigesetzt. Entstehung der jüdischen Gemeinde seit 1868. 1908: 15 Familien mit 52 Personen, 1930: 22 Familien mit 76 Personen. [2]

Letzte Änderung am 14.09.2016